Sommerfest 2017 im St.-Michaels-Heim am Herthasee

Über 100 Ehrenamtliche und Freunde feierten bei strahlendem Sonnenschein

Angelika Schilling (links) und Marianne Simon (rechts) bei der Übergabe der Ehrennadel an Hartmut Buchwald

Einleitende Worte fand Joachim Braun, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Berlin mit großem Dank an die Ehrenamtlichen und der Zusicherung, es ginge der Stiftung gut, sie müssten sich keine Sorgen um ihre Projekte machen.

Den mitreißenden Auftakt verdanken wir unserem Kuratoriumsmitglied, Barbara Schneider-Kempf, die uns als Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin mit der Leidenschaft für das Buch überzeugte und auch vor der Digitalisierung nicht zurückschreckt. Gerne folgen wir ihrer Einladung zu einer Führung in der Staatsbibliothek unter den Linden.

Den musikalischen Rahmen boten Eva Vossmerbäumer, Violine und Camille Phelep, Akkordeon, die die Gäste am Ende motivierten, den Sommer singend zu begrüßen.

Gutgelaunt und fröhlich ließen sich über 100 Ehrenamtliche bei herrlichem Sommerwetter feiern und bedanken. Einer freute sich besonders, Hartmut Buchwald. Er erhielt für seine großen Verdienste in 10-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit mit mittlerweile drei Projekten die Ehrennadel der Bürgerstiftung und wurde besonders für sein zusätzliches Engagement mit der „Tomatenparade“ auf der IGA gewürdigt. Gerne nahm er die Gelegenheit wahr für weitere Mitstreiter zu werben, wenn im nächsten Frühjahr wieder an die 3000 Tomaten Pflänzchen für die Schulen gezogen werden.

Dem 10-jährigen Projektjubiläum der „Zauberhaften Physik“ wurde durch großartige Vorführungen nochmals Rechnung getragen. So vollbrachte Wolfgang Hahn von der Beuth-Hochschule wahre Wunder mit Wasser und Barbara Sandow aus dem Projekt „Physik für Flüchtlinge“ präsentierte den Gästen nach dem Grill-Buffet „eiskalte“ Experimente mit Stickstoff unter freiem Himmel. Wir danken allen Akteuren sowie den fleißigen Helfern aus der Geschäftsstelle sehr herzlich.