10 Jahre Zauberhafte Physik

Bürgerstiftung Berlin feiert Projektjubiläum mit über 80 Gästen im Magnus-Haus

Angelika Schilling, Vorstand der Bürgerstiftung Berlin, begrüßte die Physikpaten und Förderer im historischen Magnus-Haus mit dem Zitat von Albert Einstein, „Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“

Diese Neugier ist es, die unsere Physikpaten und das Projekt Zauberhafte Physik so erfolgreich macht. Mit ihrer Begeisterung erreichen und inspirieren die Paten über 1.600 Kinder im Jahr, betonte Schilling.

Die Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Berlin, Dr. Helena Stadler, berichtete gemeinsam mit der Ideengeberin Maren Heinzerling von den spannenden Anfängen 2007.

Einen besonderen Moment gab es, als die Physikpaten der ersten Stunde für einen besonderen Dank auf die Bühne gebeten wurden. Insgesamt sieben Ehrenamtliche, die bereits seit dem Beginn vor 10 Jahren aktiv sind, füllten die Bühne.

Ein weiteres 10-jähriges Jubiläum feiert die Bürgerstiftung Berlin mit dem Hauptförderer des Projektes, Boeing Deutschland. Den Dank für diese Zusammenarbeit und Unterstützung nahm Béatrice Bracklo auf der Bühne entgegen.

Den musikalischen Rahmen boten Eva Vossmerbäumer an der Geige und Thomas Dekas an der Gitarre.
Zum Abschluss stellte die Bürgerstiftung Berlin ihren neuen Projektfilm der Zauberhaften Physik vor.