Fakten und Zahlen

Die Bürgerstiftung Berlin wurde mit Genehmigungsurkunde vom 26. Juli 1999 der Senatsverwaltung für Justiz Berlin als Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin staatlich genehmigt.

Die Bürgerstiftung Berlin ist nach Bescheinigung vom 30. August 2010 durch das Finanzamt für Körperschaften I, Berlin, unter der Steuernummer 27/607/00671 (ab 01.01.2016 gilt die neue Steuernummer 27/643/040531) als gemeinnützig anerkannt. Die Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und Träger des Gütesiegels der Initiative Bürgerstiftungen.

Stiftungskapital
per 31.12.2016

577.887 €

(plus August Joest Stiftung 31.000 EUR)

Zuwendungen und
Erträge 2016

486.446 €

Entwicklung Stiftungskapital 2013

Stiftungskapital  01.01.2016   
569.377,72 EUR
Zustiftungen 2016 8.500,00  EUR
Stiftungskapital  31.12.2016 577.877,72 EUR
davon:
Integrationsfonds

15.000,00 EUR

Bildungsbeitragsfonds I. Krüger        7.000 EUR
Musikinstrumentenfonds 12.330,00 EUR
Zohre-Esmaeli-Fonds 5.000 EUR
Familienfonds Bernd Schultz und
Mary Ellen von Schacky-Schultz
130.000,00 EUR
Familienfonds Klaus und Lydia Riedel 95.000,00 EUR
Treuhandstiftung August Joest Stiftung
Stiftungskapital 31.12.2016
31.000,00 EUR
Gesamt verwaltetes Stiftungskapital
603.877,72 EUR

Zuwendungen und Erträge 2016

Freie Spenden/Zuwendungen 68.567  EUR
Erträge aus Stiftungskapital 10.430 EUR
Benefizveranstaltungen 23.444 EUR
Projektgebundene Zuwendungen 384.005 EUR
Einnahmen insgesamt
486.446 EUR

Projekte

Projekte 10

Projektpartner und Standorte

Schulen, Kindergärten u. sonstige Einrichtungen
140
Ehrenamtliche 500
Teilnehmende Kinder über 8.500